Reinigung von Glas und Fenster

Unsere Informationen sollen Hinweise geben zur Verhinderung und Minimierung von Verschmutzungen während der Lebensdauer und zur fachgerechten und zeitnahen Reinigung von verschiedenen Glasoberflächen. Die Reinigung von Glas muss grundsätzlich mit viel Wasser erfolgen und es dürfen dabei keine abrasiven Materialien verwendet werden.

Glasdachkonstruktionen

Wenn Glasoberflächen nicht regelmäßigen Reinigungsintervallen unterliegt findet man sehr häufig die folgenden Schadenbilder z.B. weiße Schlieren, Kalk Ablagerung, Verwitterung der Oberfläche durch atmosphärische Umweltablagerungen, Farbveränderung, Vergilbung und Auslaugung etc. zum Werterhalt und optischen Aspekt empfehlen wir in diesen geschilderten beispielen die dringliche Glassanierung der Glasoberflächen zur Steigerung einer langen Lebensdauer der Glasflächen.


Glasfassaden, Glasflächen, Glasdächer, verspiegeltes Glas, Dachlichtkuppeln haben ihren festen Platz in der Architektur. Man begegnet Ihnen täglich an unterschiedlichsten Immobilien und Objekten Tankstelle, Einkaufszentrum, Bahnhof, Baumarkt, Autohaus, Schwimmbad, Hallenbad, Flughafen, Passage, Hotel, Museum und Wintergarten etc. um hier einige Beispiele zu nennen.

Glassanierung wird auch dringlich empfohlen bei hartnäckigen Ablagerungen auf Photovoltaik-Anlagen zur Verlängerung der Lebensdauer, Erhöhung der Leistungsfähigkeit und um entstehenden Ertragsverlust vorzubeugen.

Glas als Teil der Fassade als Werkstoff ist allgegenwärtig, es unterliegt der natürlichen und baubedingten Verschmutzung. Normale Verschmutzungen, in angemessenen Intervallen fachgerecht gereinigt, stellen für Glas kein Problem dar. In Abhängigkeit von Zeit, Standort, Klima und Bausituation kann es aber zu einer deutlichen chemischen physikalischen Anlagerung von Verschmutzungen an die Glasoberfläche kommen, bei denen die fachgerechte Reinigung besonders wichtig ist.

Grundsätzlich ist jede aggressive Verschmutzung im Laufe des Baufortschritts zu vermeiden. Sollte dies dennoch vorkommen, so müssen die Verschmutzungen sofort nach dem Entstehen vom Verursacher mit nicht-aggressiven Mitteln rückstandsfrei abgewaschen werden. Insbesondere Beton- oder Zementschlämme, Putze und Mörtel sind hochalkalisch und führen zu einer Verätzung des Glases (Blindwerden), falls sie nicht sofort mit reichlich Wasser abgespült werden. Staubige und körnige Anlagerungen müssen fachgerecht, jedoch keinesfalls trocken entfernt werden. Der Auftraggeber ist aufgrund seiner Mitwirkungs- und Schutzpflichten verantwortlich, das Zusammenwirken der verschiedenen Gewerke zu regeln, insbesondere nachfolgende Gewerke über die notwendigen Schutzmaßnahmen in Kenntnis zu setzen. Eine Minimierung von Verschmutzungen kann durch einen optimierten Bauablauf und durch separat beauftragte Schutzmaßnahmen, wie z. B. das Anbringen von Schutzfolien vor die Fenster bzw. Fassadenflächen erreicht werden. Die so genannte Erstreinigung hat die Aufgabe, die Bauteile nach der Fertigstellung des Bauwerks zu reinigen. Sie kann nicht dazu dienen, alle während der gesamten Zeit des Baufortschritts angefallenen Verschmutzungen zu beseitigen.

Veredelte und außenbeschichtete Gläser sind hochwertige Produkte. Sie erfordern eine besondere Vorsicht und Sorgfalt bei der Reinigung. Schäden können hier stärker sichtbar sein oder die Funktion stören. Gegebenenfalls sind vor allem bei außenbeschichteten Produkten auch gesonderte Empfehlungen der einzelnen Hersteller zur Reinigung zu beachten. Der Einsatz von Poliermaschinen ist insbesondere bei den genannten veredelten und außenbeschichteten Gläsern nicht zulässig.

Eine grossflächige Reinigung mit der Klinge führt zu Verkratzungen. Hierbei kommt es meist beim Zurückziehen der Klinge zu Verkratzungen der Glasoberfläche. Diese Reinigungsart muss vermieden werden. Die Klinge darf nur zum vorsichtigen Entfernen von kleinen Spritzern eingesetzt werden.

Vor dem Reinigungsvorgang soll der Schmutz eingeweicht, gelöst und danach abgewaschen werden. Wird mit dem feuchten Tuch oder Reinigungsgerät über den trockenen, angesetzten Schmutz gerieben, entstehen durch die spitzen Schmutzkörner Verkratzungen.

Rahmen und Glasoberflächen müssen getrennt voneinander gereinigt werden.

 © 2007 glaskratzer.info
Mr. Wong Google Facebook Twitter Yahoo