Sauger- und Etikettenabdrücke auf Glasscheiben?

Auf Glasoberflächen können beim Beschlagen (Wasserdampf) Sauger- oder Etikettenabdrücke auf den Glasoberflächen sichtbar werden. Diese sind nicht mehr sichtbar, sobald die Befeuchtung wieder aufgehoben ist. Der Grund für diese Spuren ist die unterschiedliche Benetzbarkeit, weil die Oberfläche örtlich “verunreinigt” ist.

Saugerabduck auf Glasoberfläche

Saugerabduck auf Glasoberfläche

Bei der Herstellung von Isolierglas werden Einzelscheiben mit einer speziellen Waschmaschine mit aufbereitetem Wasser gründlich gewaschen. Dabei werden die Glasoberflächen ausserordentlich sauber und chemisch-physikalisch hochaktiviert. Die Oberflächen nehmen dadurch beim Kontakt mit fremden Materialien (Handschweiss, Fett, Etiketten-Klebestoff, usw.) Teile davon auf. Nach dem Waschen werden die Glasoberflächen gegen den Scheibenzwischenraum nicht mehr berührt; im Gegensatz zu den Aussenseiten des Isolierglases, welche beim Transport und bei der Weiterverarbeitung berührt werden. Jede “Verunreinigung“, hat eine andere Oberflächenenergie, die zu einer unterschiedlichen Benetzbarkeit führt.

Die Scheiben sind bei normaler Luftfeuchtigkeit absolut sauber. Im Laufe der Zeit kann durch die periodische Reinigung der Scheiben die unterschiedliche Benetzbarkeit weitgehend verfüchtigen und auflösen, je nachdem mit welchem Fensterputzmittel und wie die Scheiben gereinigt werden. Will man den Effekt sofort reduzieren, empfehlen wir den Kontakt mit einem Fachbetrieb und Spezialisten für die Reinigung und Sanierung von Glas im eingebauten Zustand.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.