Archive for Januar, 2010

Service, Instandsetzung und Sanierung von Glasoberflächen im eingebauten Zustand

Sonntag, Januar 24th, 2010

Verfahren bei der Glasoberflächen- Reparatur/Sanierung

Abrasive Technologien

Abrasive Technologien

Abrasives Polieren oder Schleifen auf Glas erzeugt hohe Temperaturen. Der einzigartige und entscheidende Vorteil gegenüber anderen Technologien ist bei dem hier vorgestellten Verfahren Video das Unterdrucksystem. Durch direkte Auflage der System Vakuumdichtung auf der Glasoberfläche entsteht ein Vakuum es kann absolut planparallel in jeglicher Richtung zum Glas gearbeitet werden, eine professionelle Reparatur/Sanierung ohne aufwendige Kosten durch zeitintensive Einrichtung von Hilfskonstruktionen oder ähnlichem entfällt. Die ursprüngliche Transparenz des Glases wird nicht verändert. Zwischen einem Poliersuspensionstank und der Poliermaschine wird das Poliermittel zu- bzw. abgeführt somit kann die zu bearbeitende Glasoberfläche ständig kühl gehalten werden und durchgängig ohne Zeitverlust bearbeitet werden. Die Behandelten Flächen erfüllen nach Sanierung im Regelfall die Normen für visuelle Qualität in Bezug auf Oberflächenfehler beim Glas.

Verätzungen an Glasscheiben

Sonntag, Januar 24th, 2010

Verätzung Fassaden Glasflächen

Verätzung Fassaden Glasflächen

Alkalische Auswaschungen durch Regen aus dem Putz. Bei alkalischem Angriff ist Glas sehr empfindlich, es entstehen Verätzungen der Oberfläche. Dies kann beispielsweise bei Wasser passieren, das über frische Betonoberflächen läuft, alkalisch wird, und dann auf die Glasoberfläche trifft. Diese Verätzungen sind schnell sichtbar. Ebenso können aggressive Reinigungsmittel mit alkalischen Bestandteilen Verätzungen hervorrufen. Ebenso können sich bei ablaufendem Wasser, das mit Korrosionsrückständen vermischt ist, in Wechselwirkung mit der Glasoberfläche sichtbare Streifen auf der Glasoberfläche bilden. Leider kann auch Schmutz, besonders auf Glasdächern, dazu führen, dass die Glasoberfläche dauerhaft geschädigt wird. Bei dauerhaften Schmutzanlagerungen mit häufigen Nass-Trocken-Phasen können sich Bestandteile des Schmutzes regelrecht einfressen. Auch bestimmte Gleitmittel, mit denen Dichtprofile in die Rahmenkonstruktion eingesetzt werden, können Veränderungen der Glasoberfläche hervorrufen. Schließlich kann auch unsachgemäße Lagerung des Glases durch Stapeln im Außenbereich (Wassereintritt, Folien) zu einer erheblichen Veränderung der Glasoberfläche führen.